Icon open menu
andre heller1.jpg

andrè heller
Giardino Botanico Fondazione André Heller

André Heller, geboren 1947 in Wien, zählt zu den einflussreichsten und erfolgreichsten Künstlern weltweit.

Anfang der 1970-er Jahre wurde er als Radiomoderator und Chansonnier berühmt und hat seither über 14 Schallplatten veröffentlicht.

Zu seinen Arbeiten zählt auch der Interview-Dokumentarfilm „Im toten Winkel. Hitlers Sekretärin“ (2001), der auf der 52. Berlinale gezeigt wurde.

Heller erlangte außerdem als visueller Künstler mit der Inszenierung fantastischer Ideen, künstlerischen Events und multimedialen Aufführungen Berühmtheit und veranstaltete später Ausstellungen mit aktiver Beteiligung der Besucher, mit denen es ihm gelang, eine Gegenwelt zu unserer technikbasierten, rationalen Alltagswelt zu schaffen.

1976 Circus Roncalli, 1981 Varieté FlicFlac, 1983 und 1985 „Theater des Feuers“, 1986 „Begnadete Körper“.
1987 Einweihung des avantgardistischen Vergnügungsparks „Luna Luna“ in Hamburg – ein Jahrmarkt der modernen Kunst -, 1992 Präsentation der Monumentalskulptur „Bambus Man“ in Hong Kong.

Hellers Arbeiten umfassen Kunstwerke für Gärten, Wunderkammern, Prozessionen, Millionen von verkauften Schallplatten als Interpret seiner eigenen Lieder, Konzerte und Vorträge in Europa, Asien und Nordamerika, große schwebende und schwimmende Skulpturen, Filme, pyrotechnische Spektakel und Labyrinthe, die Erneuerung von Zirkussen und Varietés sowie Theaterstücke und Shows, die vom Broadway bis zum Wiener Burgtheater, in Indien wie in China, in Südamerika wie in Afrika ihr Publikum gefunden haben, die Planung von Museen wie Swarovski Kristallwelten, Meteorit, die kulturell-künstlerische Leitung der Fußball-WM 2006 in Deutschland in München, den fantastischen Zirkus AFRIKA-AFRIKA.

Andrè Heller lebt in Wien, in Gardone Riviera am Gardasee und auf Reisen.
Wir hoffen, dass auch Sie von einem Gefühl der Freude erfüllt sein werden, wenn Sie wieder von diesem magischen Ort fortgehen.